Termin Stadt Formular
21.09.2017Hannover Jetzt anmelden
Dauer: 1 Tag (09:30 Uhr - 16:30 Uhr)
Gebühr: 580,- € zzgl. MwSt.

Anmelden per
Telefon:
05471 / 80 21 006
E-Mail:

Fax:
über angefügten PDF-Flyer

FM-Audit

Facility Services richtig bewerten und kontrollieren

Seminarziel

In dem Seminar erfahren Sie die Auswirkung unterschiedlicher Vertrags- und
Betreibermodelle auf das Controlling von FM-Leistungen (FM-Audit). Es werden
die Möglichkeiten der Strukturierung und der einheitlichen Bewertung erbrachter
Dienstleistungsperformance mittels FM-Audit-Katalog aufgezeigt. Der Mehrwert
eines FM-Audits für Auftraggeber und Auftragnehmer von FM-Leistungen wird
Ihnen erläutert und mit Ihnen diskutiert.

Inhalte

Unterschiedliche Vertrags- und Betreibermodelle als Grundlage eines FM-Audits
• Besonderheiten und Merkmale unterschiedlicher Vertrags- und Betreibermodelle
• Abgrenzung der vertraglichen Betreiberverantwortung im jeweiligen Betreibermodell
• Möglichkeiten und Grenzen der vertraglichen Pflichtenübertragung
• Auswirkungen auf die Steuerung und das Audit von FM-Leistungen Entwicklung einer Audit-Konzeption
• Ermittlung und Ableitung von branchen-spezifischen und unternehmensindividuellen Anforderungen an das Facility Management
• Festlegung von Zielsetzungen unter Beachtung verschiedener Nutzergruppen
• Besonderheiten bei der Entwicklung eines FM-Audit Kriterienkatalogs
Grundlagen, Aspekte und Besonderheiten bei der Durchführung eines FM-Audits
Grundlagen zur Durchführung eines FM-Audits
• Abgrenzung und Besonderheiten des Audits von technischen-, infrastrukturellen- und kaufmännischen Facility Services
• Richtige Auswahl zielgerichteter Auditkriterien als Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige FM-Leistungsperformance
• Bewertung und Deutung von FM-Audit Ergebnissen
• Fallstudie zur Entwicklung von Auditkriterien an einem konkreten Objekt 
FM-Audit als qualitätssichernde Maßnahme für Auftraggeber und Auftragnehmer im Facility Management
• Das FM-Audit als sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Qualitätssicherungssystemen
• Mehrwert eines FM-Audits aus Sicht des Auftraggebers und des Auftragnehmers

Zielgruppe

• Fach- und Führungskräfte im Facility Management
• Auftraggeber von FM-Leistungen
• Eigentümer und Verwalter von Immobilien

Referent

Dipl.-Kfm. (FH) Thomas Gramke verfügt als geschäftsführender Gesellschafter der ISFM – Institut für Site und Facility Management GmbH – sowie Lehrbeauftragter der FH Münster – Masterstudiengang Facility Management – über langjährige Erfahrung in der Beschaffung, Bewertung und Steuerung von Facility Services. Gestartet als Auszubildender bei einem der führenden nationalen FM-Dienstleister sammelte er jahrelange Erfahrung in der operativen Implementierung und ganzheitlichen Steuerung von Facility Services sowie dem internationalen Vertrieb von FM, bevor er 2012 zur ISFM GmbH wechselte.