Termin Stadt Formular
05.05.2020Hannover Jetzt anmelden
Dauer: 1 Tag (09:30 Uhr - 16:30 Uhr)
Gebühr: 580,- € zzgl. MwSt.

Anmelden per
Telefon:
05471 / 80 21 006
E-Mail:

Fax:
über angefügten PDF-Flyer

FM-gerechte Neubauplanung

Bereits während der Planung und dem Bau eines Gebäudes werden die Grundlagen und Rahmenbedingungen für den  späteren Betrieb des Gebäudes gesetzt. Eine Reihe von Voraussetzungen müssen bereits in einer frühen Phase der  Gebäudekonzeption geschaffen werden, um später einen effizienten Betrieb gewährleisten zu können.

Versäumnisse können hier dazu führen, dass diese Voraussetzungen später nur zu deutlich erhöhten Kosten oder z.T. gar nicht mehr umgesetzt werden können.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über alle betriebsrelevanten Themen, die bereits während der Planungs- und Bauphase zu berücksichtigen sind sowie Empfehlungen, wie eine solche Umsetzung erfolgen kann.

Seminarziel
Bauherren, FM-Manager, Projektsteuerer und Planer lernen die Zusammenhänge zwischen Bauprojekt und späterem  Betrieb in kompakter Form kennen und bekommen eine Übersicht über die Themen, die bereits während der Planungs- und Errichtungsphase für den späteren Objektbetrieb berücksichtigt werden sollten.

Inhalt
1. Einführung und Übersicht
2. Gebäude-Lebenszyklus

  • Lebenszykluskosten als Bewertungskriterium alternativer Planungen und Ausführungsvarianten
  • Berechnung von Gebäudenutzungskosten und Betriebskosten
  • Planung und Umsetzung eines Mess- und Zählkonzept
  • Betriebskostenabrechnung

3. Objektdokumentation und Datenmodell

  • Die Bedeutung des Datenmodells für die Stammdaten und Betriebsdaten des Gebäudes
  • Dokumentationsrichtlinie
  • Building Information Modeling (BIM) –Möglichkeiten und Auswirkungen von BIM auf das Facility Management

4. Planer- und Errichterverträge

  • Erforderliche Inhalte und Regelungen in Planer- und Errichterverträge
  • laufende Überprüfung von Planungsleistungen und Bauausführung während des Bauprojekts

5. Betriebskonzept und Betreiberkonzept

  • Das Betriebskonzept als Basis für den künftigen Objektbetrieb
  • Möglichkeiten der Organisation im FM
  • Betreiberkonzept, Eigenleistung und Fremdvergabe
  • Organisatorische Umsetzung der Betreiberverantwortung
  • Ermittlung des Personalbedarfs
  • Aufbau der internen Betriebsorganisation
  • Gestaltung, Modellierung und Optimierung von Prozessen

6. Ausschreibung und Vergabe externer FM-Leistungen

  • Das Ausschreibungs- und Vergabekonzept
  • Ablauf einer Ausschreibung nach GEFMA 500
  • Verträge und Leistungsbeschreibungen

7. IT-Einsatz im FM

  • IT-Systeme für das FM; wann sind CAFM-Systeme die richtigen Werkzeugen und was gibt es noch für Alternativen
  • Vorgehensweise bei der Auswahl und Einführung eines IT-Systems

8. Inbetriebnahme des Gebäudes

  • Begleitung der Übergaben und Einweisungen
  • Begleitung von Implementierung und Start Up Phase
  • Überprüfung und Auditierung der Dienstleistungen


Zielgruppe
Facility Manager, die sich mit Bauprojekten befassen; Bauherren, Planer und Projektsteuerer


Referent
Andreas Seibold, Dipl.-Kfm verfügt als Inhaber der asc consulting GmbH und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Albstadt/Sigmaringen über langjährige Erfahrungen Bereich Facility Management.