Termin Stadt Formular
25.03.2020 - 26.03.2020Hannover Jetzt anmelden
Dauer: 2 Tage
Gebühr: 980,- € zzgl. MwSt.

Anmelden per
Telefon:
05471 / 80 21 006
E-Mail:

Fax:
über angefügten PDF-Flyer

Digitalisierung im FM

Digitalisierung ist DAS Trendthema schlechthin. Geschäftsprozesse werden durch IT-System unterstützt oder ganz im Rahmen solcher Systeme abgewickelt. Doch was bedeutet das für das Facility Management? Welche FM-Prozesse lassen sich sinnvoll digitalisieren und was ist der Nutzen? Welcher Nutzen, welche Vorteile können gewonnen, welche Potenziale
ausgeschöpft werden und welcher Aufwand entsteht dabei?

Grundlage für alle Ansätze zur Digitalisierung sind Daten. In der Praxis liegen aber selten strukturierte Datenbestände vor. Welche Daten werden denn nun für den Gebäudebetrieb benötigt, wie können sie erfasst und strukturiert werden, in welchen Systemen können sie effizient gemanagt werden und wofür werden welche Daten benötigt?

Darüber hinaus ist zu klären, wie im Rahmen einer Digitalisierung Dokumente gemanagt werden können. Was gehört zu einer strukturierten und vollständigen Gebäudedokumentation und wie kann eine solche Dokumentation aufgebaut werden? Welche Daten und Dokumente werden benötigt für eine wirksame Steuerung der FMLeistungen und welche Dokumente sind zur rechtssicheren Umsetzung der Betreiberverantwortung erforderlich?

Seminarziel

Facility Manager sowie Mitarbeiter und Führungskräfte im FM bekommen in diesem Seminar einen Überblick über die für den Betrieb eines Gebäudes erforderlichen Daten und Dokumente. Sie lernen anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie diese ermittelt bzw. erfasst, strukturiert, gemanagt und eingesetzt werden können.dass die Teilnehmer eine unternehmensinterne Strategie zur Digitalisierung des FM erstellen können. Nur so können teure Fehlinvestitionen und doppelte Datenhaltungen vermieden werden.

Inhalt

1. Grundlagen

  • a. Mit welchen Daten und Dokumenten hat man es im FM zu tun?
  • b. Arten von Daten und Dokumenten
  • c. Bestandsdokumentation, Betriebsdokumentation, Leistungsdokumentation
  • d. Hilfreiche Richtlinien zum Daten- und Dokumentenmanagement

2. Daten

  • a. Möglichkeiten zur Erfassung von Daten
  • b. Technische Systeme zur Datenerfassung
  • c. Möglichkeiten und Standards zur Strukturierung von Daten
  • d. Anwendung und Verwendung der verfügbaren Daten

3. Systeme zur Verarbeitung von Daten

  • a. CAFM-Systeme: Marktübersicht, Unterschiede, Anwendungsschwerpunkte
  • b. Datenbank-Systeme
  • c. Schnittstellen und das Zusammenspiel von verschiedenen IT-Systemen im FM
  • d. Standards

4. BIM

  • a. Was ist BIM? Übersicht
  • b. BIM und FM, Nutzen und Herausforderungen

5. Dokumente

  • a. Vorgeschriebene Dokumente im FM
  • b. Anweisende und Nachweisende Dokumente
  • c. Digitale Ablage vs. Papierablage, Dokumentenformate

6. Daten- und Dokumentenmanagement bei Neu- und Umbauprojekten

  • a. Planungsphase 0: zu Beginn zu klärende Inhalte
  • b. vertragliche Vereinbarungen mit Planern und Errichtern zur Dokumentation
  • der Bauleistungen
  • c. Wann sollten von wem welche Daten und Dokumente für den
  • Gebäudebetrieb zur Verfügung gestellt werden?

7. Datenstrategie und Digitalisierung

  • a. Vorgehensweise zum Aufbau einer Daten- und Digitalisierungsstrategie
  • b. Praktische Ansätze

Zielgruppe

Facility Manager, Architekten und Planer, Mitarbeiter im FM sowie Führungskräfte mit
Verantwortung im FM

Referent

Herr Andreas Seibold, Dipl.-Kfm verfügt als Inhaber der asc consulting GmbH und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Albstadt/Sigmaringen über langjährige Erfahrungen im Bereich Facility Management.